Wir sind eine tatkräftige Beratungs- und Planungsgesellschaft, die sich 2016 aus einer gleichnamigen Forschungsgruppe am Städtebau-Institut der Universität Stuttgart gegründet hat. Wir beraten gezielt und erarbeiten für Sie maßgeschneiderte Konzepte zur Lösung kommunaler und betrieblicher Fragestellungen im Bereich der nachhaltigen Mobilitäts- und Stadtplanung. An unseren Standorten in Stuttgart und Erfurt entwerfen und begleiten wir vielfältige Transformationsprozesse mit Hilfe praxiserprobter Verfahren der Zustandsanalyse, der Nutzeraktivierung und der Moderation. Die optimale räumliche und systemische Integration neuer Mobilitätsformen und -technologien ist unser täglicher Antrieb.

Selbstverständlich kennen wir die Förderlandschaft unserer Themenbereiche sehr gut. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie auf der Suche nach entsprechenden Bundes- oder Landesprogrammen sind.

 

 

 Mo – Fr:  09 – 16 Uhr

0711/65 69 90 14


Stadtentwicklung und Mobilität beeinflussen sich wechselseitig. Durch die gebaute Umwelt setzen Städte räumliche Voraussetzungen für Verkehrssysteme, während auf der anderen Seite die Art und Weise, wie Menschen mobil sind, den Stadtraum maßgeblich prägt. Durch eine strategische und aktivierende Stadtentwicklung lassen sich dynamische Prozesse steuern.

Um die Stadt-, Raum- und Verkehrsplanung vor dem Hintergrund des Klimawandels und endlicher Ressourcen nachhaltiger zu gestalten, bedarf es einer Planung, die sich an den Leitlinien von Suffizienz, Konsistenz und Effizienz orientiert. ISME berät und erarbeitet Konzepte im Bereich nachhaltiger Mobilitäts- und Stadtplanung und etabliert praxisorientierte Mobilitätslösungen in städtebaulichen Planungen, Konzeptionen und Instrumenten.

Ziel des Instituts ist es dabei stets, die praktische Umsetzung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Stärkung des Transfers von der Wissenschaft in die Praxis im Bereich der integrierten Stadt- und Mobilitätsplanung zu fördern.

Erarbeitung kommunaler und betrieblicher (Elektro-)Mobilitätskonzepte

Zu den Schwerpunkten zählt die Erstellung bedarfsgerechter Ladeinfrastrukturkonzepte, die Fuhrparkanalyse und Elektrifizierung von Flotten, der Aufbau von Sharing-Systemen sowie stadtplanerische und interdisziplinäre Umsetzungskonzepte bei Bauvorhaben, z.B. nachhaltige Mobilitätskonzepte für Gewerbegebiete, im Wohnungsbau und bei Nachverdichtungen, u.a. zur Reduzierung von Stellplatzanforderungen oder zur Reduzierung der NOx-Belastung.


Aktivierungs- und Kommunikationsstrategien

ISME bietet in diesem Zusammenhang alle Leistungen von der Planung und Beratung (städtebaulich, ökonomisch, ökologisch & prozessual), der Ausgestaltung kollaborativer Beteiligungsprozesse (Beteiligungsdesign & Durchführung von Veranstaltungen, Workshops etc.) bis hin zur wissenschaftlichen Evaluation an.


Begleitforschungen

Im Rahmen von Begleitforschungsprojekten (bspw. BMVI Förderprogramm Elektromobilität) war und ist ISME in den Themenfeldern “Stadt-, Raum- und Verkehrsplanung”, “Flottenmanagement” und „Carsharing“ aktiv. Darin wurden zahlreiche Vernetzungsveranstaltungen, Themenfeldtreffen, Workshops, Umfragen und Interviews durchgeführt. Die Erkenntnisse hieraus werden in praxisgerechten Handlungsleitfäden gebündelt, bspw. “Elektromobilität in Kommunen” (2014), “Elektromobilität in Flotten” (2014), “Carsharing & Elektromobilität” (2016). Auch aktuell ist das ISME mit der Begleitforschung im Themenfeld “Vernetzte Mobilität” des BMVI betraut.


Förderberatung

Plant Ihre Kommune oder Ihr Unternehmen ein Vorhaben im Bereich der nachhaltigen Mobilität und ist noch auf der Suche nach geeigneten Fördermöglichkeiten? Das ISME begleitet Sie von der Identifikation geeigneter Förderprogramme bis hin zur Antragstellung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!