Inter-/Multimodalität & Mobilitätsstationen

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Multimodalität und Intermodalität? 

Multimodalität im Verkehrswesen bedeutet allgemein, dass ein Nutzer verschiedene Verkehrsmittel nutzen kann. Angewandt auf das Verkehrsverhalten nutzt demnach eine Person innerhalb eines Zeitraums, welcher i.d.R. mehrere Wege beinhaltet, verschiedene Verkehrsmittel. Zum Beispiel wenn für den Arbeitsweg die Bahn genutzt wird und für den Weg zum Supermarkt der eigene Pkw. Darauf aufbauend schließt Intermodalität das Wechseln zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln ein und bildet so eine Sonderform der Multimodalität. Demzufolge zeigen Personen intermodales Verkehrsverhalten, wenn sie für einen Weg, bspw. den Weg zur Arbeit, zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wechseln, bspw. zunächst mit dem Fahrrad zur Bushaltestelle fahren und dann den restlichen Weg mit dem Bus zurücklegen. 


(Eigene Darstellung)

Wie kann Multimodalität und Intermodalität gefördert werden? 

Multimodales bzw. intermodales Verkehrsverhalten bieten höchste Flexibilität und fördern nachhaltiges Verkehrsverhalten, nicht nur deshalb lohnt es sich für Kommunen, Multi- und Intermodalität zu fördern, denn bereits kleine Maßnahmen können zur Förderung beitragen.

mehr anzeigen

Kontaktieren Sie gerne unsere Ansprechpartner zum Thema
Inter-/Multimodalität & Mobilitätsstationen
oder nutzen Sie das
Kontaktformular unten!

Referenzen:

SchwaebischGmuend
namos
EMK Ortenau
JenaerNahverkehr
Je-Mobil
SchwaebischGmuend
EMIS
TMUEN
Rottenbach

Kontaktformular: