Sharing-Systeme

Besitzt du noch oder teilst du schon? 

Gerade in den letzten Jahren hat der Begriff ‚Sharing‘ immer mehr an Bedeutung gewonnen und Teilen wurde zu einer Lebenseinstellung – denn ‚Sharing is caring. Neben dem Teilen von Lebensmitteln (z.B. foodsharing.de) oder Werkzeugen (z.B. nebenan.de) hat aber vor allem das Teilen von Verkehrsmitteln zu genommen. Dies hat unter anderem mit dem Aufkommen neuer Anbieter in diesem Geschäftsfeld sowie dem Aufkommen neuer Technologien (z.B. E-Fahrzeuge) zu tun.  

Die klassischste Form des Teilens von Verkehrsmitteln nimmt das Carsharing ein. Denn das Teilen von Autos bzw. E-Autos kam bereits vor 25 Jahren auf und gewann seither stetig an Beliebtheit. Aktuell (Stand Januar 2020) wird in 840 Orten in Deutschland Carsharing durch 226 Carsharing-Unternehmen, Genossenschaften und -Vereine angeboten (Zahlen von Carsharing-News.de).  

Geradezu einen explosionsartigen Zuwachs an neuen Anbieter hat in den letzten Jahren das Bike-Sharing erlebt. Einer der ersten Anbieter für Leihfahrräder in Deutschland war die Deutsche Bahn mit CallaBike. Das Unternehmen bietet mittlerweile in 70 Städten und Kommunen in Deutschland Fahrräder und E-Fahrräder zur Nutzung an und koppelt ihr Angebot teilweise mit bereits vorhandenen regionalen Systemen, bspw. das RegioRadStuttgart (Stuttgart) oder das StadtRAD (Hamburg). Neben Call-a-Bike stellt auch Nextbike als eines der ersten Unternehmen Fahrräder und Pedelecs zum Teilen zur Verfügung. Neben Deutschland konzentriert sich das in Leipzig gegründete Unternehmen auch auf den europäischen Markt und ist in 200 Städten in Europa (25 Länder) aktiv.  

Erst seit Kurzem können in verschiedenen deutschen Städten auch E-Roller (Motorroller) und E-Scooter (Tretroller) ausgeliehen werden. Insbesondere die Verbreitung der E-Scooter im Rahmen von Sharing-Systemen stellt die Verkehrsplanung vor neue Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern und fordert Abwägungsprozesse über die Neuverteilung des Öffentlichen Raums. 

mehr anzeigen

Kontaktieren Sie gerne unsere Ansprechpartner zum Thema
Sharing-Systeme
oder nutzen Sie das
Kontaktformular unten!

Marie-Luise Reck

Tel.Nr.: 0711 656990 19
Mail: marie-luise.reck@i-sme.de

Franziska Geske

Tel.Nr.: 0711 656990 20
Mail: franziska.geske@i-sme.de

Referenzen:

JenaerNahverkehr
EMK JE-Mobil
SchwaebischGmuend
EMIS
Ludwigsburg
LUI
Flein
EMK Flein
Gaertringen
EMK Gärtringen
TMUEN
Rottenbach

Kontaktformular: