Neuigkeiten

20 Nov

Bezug neuer Büroräume – neue Kontaktadressen

Wir haben die Renovierungsarbeiten unserer neuen Büroräume abgeschlossen. Ab sofort werden Sie uns in der Rotenwaldstraße 18, 70197 Stuttgart antreffen – nur 200m vom S-Bahn-Eingang Schwabstraße entfernt.

Finden sie hier ihre Route zu uns!

Stadtplanausschnitt aufrufen

Unsere neuen Kontaktadressen sind:
Mitarbeiter:

Manfred Schmid
0711/65 69 90-14
manfred.schmid@i-sme.de

Karsten Hager
0711/65 69 90-15
karsten.hager@i-sme.de

Carolin Herdtle
0711/65 69 90-17
carolin.herdtle@i-sme.de

Felix Märker
0711/65 69 90-16
felix.maerker@i-sme.de

Meike Reisle
0711/65 69 90-18
meike.reisle@i-sme.de

Wissenschaftlicher Beirat:

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rid
0711/656990-14
wolfgang.rid@i-sme.de

Dr.-Ing. Walter Vogt
walter.vogt@i-sme.de

06 Okt

Projekt PMARS – Verbundprojekt startet

In Zusammenarbeit mit den Partnern der Universität Adelmalek Essaadi in Tétouan, der FH Erfurt sowie der HAW Augsburg, koordiniert das ISME das Verbundprojekt „Ressourceneffizienz marokkanischer Sozialwohnungen – energetische, finanzielle und räumliche Optimierungspotenziale mittels visualisierter Nutzerpräferenzanalysen, das vom 1.10.2017 bis zum 30.09.2020 laufen wird.

10 Sep

Vortrag: E-Mobilität & Städtebau am 16.09.2017 in Heidenheim

Im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg stellte das ISME am

Samstag, 16.09.2017
um 14 Uhr
im Elmar-Doch-Haus,
Hauptstr. 34, Heidenheim

vor, wie Stadtplanung und Archtitektur das Thema Elektromobilität aufgreifen können – und weshalb sie es sollten.

Hier gelangen sie zu den Vortragsfolien: 170916 – Energiewendetage BW – Heidenheim

Einen Bericht über den Vortrag finden Sie – online frei zugäglich – in der Heidenheimer Zeitung

Allgemeine Informationen zu den Energiewendetagen Baden-Württemberg

08 Sep

Citizen-Science-Workshop am 14.09.2017 in Augsburg

In Kooperation mit dem BUND, Ortsgruppe Augsburg, führt das ISME einen allen Interessenten offenen Citizen-Science-Workshop durch

am Donnerstag, 14.09.2017
um 18.30 Uhr
in der Maximiliansklause,
Jesuitengasse 18, Augsburg.

In dem gemeinsamen Projekt geht es darum, die ökologische Siedlungsentwicklung in Augsburg voranzutreiben. Bei dem Workshop werden Freiwillige auf die Erhebung von Potenzialflächen vorbereitet; eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Nähere Informationen zum Workshop erhalten sie auf den Seiten des BUND.

01 Sep

Veröffentlichung: …Einfach Umsteigen. Umsteigen zwischen demographischem Wandel und neuer Mobilität

Herausgegeben von Diana Böhm und Carolin Herdtle:

Bahnhöfe sind spezielle Orte, an denen sich Reize bündeln und Wege überlagen. „…Einfach Umsteigen“ handelt von solchen Umsteigeorten, die zwischen demografischem Wandel und neuer Mobilität im städtischen Raumgefüge verankert sind, und diskutiert, was einfaches Umsteigen bedeutet.

Vor allem für Senioren stellt Orientierung, Barrierefreiheit und Sicherheit eine Herausforderung dar, denn Bahnhofsvorplätze und Umsteigeorte sind als Knotenpunkte städtischer Mobilität integrative Orte.

Deshalb wird eine partizipative Vorgehensweise benötigt, um Handlungsempfehlungen für altersgerechte Orientierungs- und Leitsysteme zu entwickeln.

12 Jun

Projekt: MoPEEG startet

MoPEEG – Mobilitätskonzept für die Gemeinde Gärtringen und Prozessmanagement-Instrumente für den Einstieg in die Elektromobilität von Klein- und Mittelstädten

Zunächst wird ein Mobilitätskonzept erstellt, das der Stadt Gärtringen strategisch, organisatorisch und ökonomisch den Weg in die Elektromobilität ebnen soll. Dabei werden sowohl neue Mobilitätsangebote geschaffen, als auch bestehende ausgebaut und in aktuelle Planungsprozesse (z.B. Neubaugebiete sowie einem Gemeindeentwicklungsplan) integriert. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der Partizipation und der Akzeptanzsteigerung innerhalb der Bevölkerung. Die so erarbeiteten Ergebnisse sollen in übertragbare Module zusammengefasst und, in Kooperation mit der e-mobil BW GmbH, in ein Prozessmanagement-Tool überführt werden, das als Blaupause für weitere kleine-mittlere Kommunen dienen soll.

23 Mai

Projekt: Potenzialanalyse ökologische Siedlungsentwicklung startet

Im Auftrag des BUND Naturschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Augsburg, wird das ISME eine Potenzialanalyse zur ökologischen Siedlungsentwicklung im Raum Augsburg erarbeiten.
Ziel der Studie ist es, ein strategisches Planwerk zu erstellen, welches als Entscheidungsgrundlage für die ökologische Bewertung von Siedlungsentwicklungen dienen kann. Dazu sollen Ausschlussflächen und Flächen für Siedlungsentwicklung, hinsichtlich ihrer ökologischen Bedeutung, identifiziert werden. Daneben ist eine beispielhafte Darstellung von Nachverdichtungsszenarien bestimmter Quartiere in Augsburg vorgesehen.

21 Feb

Umsetzungsstudie Elektro-Taxi-Aktionsplan startet

In Kooperation mit unserem Partner Bridging-IT, hat uns die Stadt Stuttgart beauftragt, eine Umsetzungsstudie für einen Elektro-Taxi-Aktionsplan für die Stadt Stuttgart zu erarbeiten.
Im Rahmen des Projekts wird dabei ein Fördermodell ausgestaltet, mit dem die Anschaffung von Elektrofahrzeugen für den Taxibetrieb gefördert werden soll. Nähere Informationen finden Sie hier.